Zentrum Seniorenstudium
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Publikationen Prof. Dr. Ernst Hellgardt

Schriftenverzeichnis (in Auswahl)

Poetik

Erkenntnistheoretisch-ontologische Probleme uneigentlicher Sprache in Rhetorik und Allegorese. In: Formen und Funktionen der Allegorie. Symposion Wolfenbüttel 1978. Hrsg. von Walter Haug, Stuttgart 1979 (DVjs., Schriftenreihe Bd. 1), S. 25-37.

Zur Poetik frühmittelhochdeutscher Dichtung. In: Geistliche Denkformen in der Literatur des Mittelalters. Hrsg. von Klaus Grubmüller, Ruth Schmidt-Wiegand, Klaus Speckenbach. München 1984 (Münstersche Mittelalter-Schriften Bd. 51), S. 131-138.

mysteria regni celestis ... quasi ruminando conferenda et exponenda. Die logisch-ästhetische Struktur der lateinisch-deutschen 'Expositio in Cantica Canticorum' Willirams von Ebersberg. In: De consolatione Philosophiae. Studies in Honour of Evelyn S. Firchow. 2 Bd.e Edited by Anna Grotans, Heinrich Beck, an Anton Schwob. Göppingen 2000 (GAG 682 I-II), hier Bd. 1, S. 149-160.

Konflikte in der Gnomik - die Gnomik im Konflikt. Zu den lateinischen Spruchsammlungen des Frühmittelalters und zum 'Ysengrimus'. In: Spannungen und Konflikte menschlichen Zusammenlebens in der deutschen Literatur des Mittelalters. Bristoler Kolloquium 1993. Hrsg. von Kurt Gärtner, Ingrid Kasten und Frank Shaw. Tübingen 1996, S. 301-319.

 

Zahlen

Zahlensymbolik. In: Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte. 2. Auflage, Bd. 4 (1984), S. 947-957.

Grundsätzliches zum Problem symbolbestimmter und formalästhetischer Zahlenkomposition. In: Studien zur frühmittelhochdeutschen Literatur. Cambridger Colloquium 1971. Hrsg. von L.P. Johnson, H.-H. Steinhoff und R.A. Wisbey. Berlin 1974, S.11-27.

Victorinisch-zisterziensische Zahlenallegorese. Bemerkungen zu Theorie und Praxis mittelalterlicher Zahlenauslegung. Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur Bd. 98 (1976), S. 331-35O.

Traités de XIIe siècle sur la symbolique des nombres. Geoffroy d'Auxerre et Thibault de Langres. Edition critique par Hanne Lange, Copenhague: Erik Paludan - Internation Boghandel, in Kommission 1978 (Université de Copenhague. Cahiers de l'institut du moyen-âge grec et latin 29). Hanne Lange: Les données mathématiques des traités du XIIe siècle sur la symbolique des nombres suivi de trois appendices, Copenhague: Ebd. 1979 (Université de Copenhague. Cahiers de l'institut du moyen-âge grec et latin 32). Mittellateinisches Jahrbuch Bd. 18 (1983), S. 361-365.

Albert Zimmermann (Hrsg.): Mensura. Maß, Zahl, Zahlensymbolik im Mittelalter. 2 Halbbände. Für den Druck besorgt von Gudrun Vuillemin-Diem. Berlin, New York: Walter de Gruyter 1983/84 (Miscellanea Mediaevalia 16/1.2.). Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Bd. 112 (1990), S. 135-141.

Zur allegorischen Auslegung der Zahlen im Mittelalter. Bemerkungen zum 'Lexikon der mittelalterlichen Zahlenbedeutungen'. Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur Bd. 119 (1990), S. 5-22.

 

Mündlichkeit / Schriftlichkeit

Zur Mehrsprachigkeit im Karolingerreich. Bemerkungen aus Anlaß von Rosamond McKittericks Buch "The Carolingians and the written word" (Cambridge University Press 1989). Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur Bd. 118 (1996), S. 1-48.

Dietrich von Bern in der deutschen 'Kaiserchronik'. Zur Begegnung mündlicher und schriftlicher Traditionen. In: Deutsche Literatur und Sprache von 1050-1200. Festschrift für Ursula Hennig zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Annegret Fiebig und Hans-Jochen Schiewer. Berlin 1995, S. 93-110.

Anomymität und Autornamen zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der deutschen Literatur des elften und zwölften Jahrhunderts. Mit Vorbemerkungen zu einigen Autornamen der altenglischen Dichtung. In: Autor und Autorschaft im Mittelalter. Kolloquium Meißen 1995. Hg. von Elizaeth Andersen, Jens Haustein, Anne Simon, Peter Strohschneider. Tübingen 1998, S. 46-72.

Unveröffentlicht: Spuren mündlicher Dichtungstradition in der deutschen Literatur des elften und zwölften Jahrhunderts

 

Handschriften und Überlieferungsgeschichte

Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß. In: Deutsche Handschriften 11OO - 14OO. Oxforder Kolloquium 1985. Hrsg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer. Tübingen 1988, S. 35-81.

Dazu unveröffentlichtes Nachtragsskriptum [Stand Februar 1993, mit weiteren Nachträgen vom November 93] mit Berichtigungen, Nachträgen, neuen Handschriftendatierungen sowie Autoren-, Titel- und Sachregister, 38 S.

Seckauer Handschriften als Träger frühmittelhochdeutscher Texte. In: Die mittelalterliche Literatur in der Steiermark. Akten des Internationalen Symposions Schloß Seggau bei Leibnitz 1984. Hrsg. von Alfred Ebenbauer, Fritz Peter Knapp und Anton Schwob. Bern, Frankfurt a.M., New York, Paris 1988 (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, Bd. 23), S. 1O3-13O.

Deutsche Gebetsanweisungen zum Psalter in lateinischen und deutschen Handschriften und Drucken des 12. - 16. Jahrhunderts. Bemerkungen zu Tradition, Überlieferung, Funktion und Text. In: Deutsche Bibelübersetzungen des Mittelalters. Beiträge eines Kolloquiums im Deutschen Bibel-Archiv. Unter Mitwirkung von Nikolaus Henkel hrsg. von Heimo Reinitzer. Bern, Berlin usw. 1991 (Vestigia Bibliae Bd. 9/1O [1987/88]), S. 400-413.

Lateinisch-deutsche Textensembles in Handschriften des zwölften Jahrhunderts. In: Latein und Volkssprache im deutschen Mittelalter 11OO - 15OO. Regensburger Colloquium 1988. Hrsg. von Nikolaus Henkel und Nigel F. Palmer. Tübingen 1992, S. 19-31.

Die deutschen Zaubersprüche und Segen im Kontext ihrer Überlieferung (10. bis 13. Jahrhundert). Eine überlieferungsgeschichtliche Skizze.In: Atti Accademia Peloritana dei Pericolanti. Classe di Lettere e Belle Arti. Volume LXXI. Anno Academico CCLXVI (1995). Messina 1997, S. 5-62.

Nancy Netzer, Cultural Interplay in the Eight Century. The Trier Gospels and the making of a scriptorium at Echternach. Cambridge University Press 1994. Arbitrium 16 (1998), S. 161-165.

 

Glossen

Die lateinischen und deutschen Vergilglossen des clm 18059. Plädoyer für eine neue Art der Glossenlektüre. In: Stand und Aufgaben der deutschen Dialektlexikographie. II. Brüder-Grimm-Symposion zur historischen Wortforschung. Beiträge zu der Marburger Tagung vom Oktober 1992. Hrsg. von Ernst Bremer und Reiner Hildebrandt. Berlin, New York 1996 (Historische Wortforschung. Untersuchungen zur Sprach- und Kulturgeschichte des Deutschen in seinen europäischen Bezügen), S. 73-88.

Philologische Fingerübungen. Bemerkungen zum Erscheinungsbild und zur Funktion der lateinischen und altsächsischen Glossen. des Essener Evangeliars (Matthäus-Evangelium). In: Lingua Germanica. Studien zur deutschen Philologie. Jochen Splett zum 60. Geburtstag. Hg. von Eva Schmitsdorf, Nina Hartl und Barbara Meurer. New York, München, Berlin 1998, S. 32-69.

Einige altenglische und althoch- und altniederdeutsche Interlinearversionen des Psalters im Vergleich. Mit 10 Abbildungen. In: Mittelalterliche volkssprachige Glossen. Internationale Fachkonferenz des Zentrums für Mittealterstudien  der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 1. Bis 4. August 1999. Hg. von Rolf Bergmann, Elvira Glaser, Claudine Moulin-Frankhänel. Heidelberg 2001 (Germanistische Bibliothek 13), S. 261-296.

Das lateinisch-althochdeutsche Reimgebet ‚Sancte sator’ (sog. ‚Carmen ad deum’) Theodor von Tarsus zugeschrieben. ZfdA (137), S. 1-27.

Im Druck: Wie man im deutschen Frühmittelalter Vergils Aeneis las. Buch II, Vers 328-377.

Exemplarische Analyse und Auswertung der lateinischen und althochdeutschen Glossen des clm 18 059 aus Tegernsee.

 

Notker der Deutsche

Notker Labeo, in: Theologische Realenzyklopädie Bd. 24 (1994), S. 665-668.

Notkers des Deutschen Brief an Bischof Hugo von Sitten. In: Befund und Deutung. Zum Verhältnis von Empirie in Sprach- und Literaturwissenschaft. Festschrift Hans Fromm, hrsg. von Klaus Grubmüller, Ernst Hellgardt, Heinrich Jelissen und Marga Reis. Tübingen 1979, S. 169-192.

Notker Teutonicus. Überlegungen zum Stand der Forschung. I. Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur Bd. 1O8 (1986), S. 19O-2O5.

Notker Teutonicus. Überlegungen zum Stand der Forschung. II. Ebd., Bd. 1O9 (1987), S. 2O2-221.

Die 'Wiener Notker'-Handschrift. Überlegungen zum ursprünglichen Bestand und Gebrauch. In: Aspekte der Germanistik. Festschrift für Hans-Friedrich Rosenfeld zum 9O. Geburtstag. Hrsg. von Walter Tauber. Göppingen 1989 (Göppinger Arbeiten zur Germanistik Bd. 521), S. 47-67.

Geographie und Astronomie im Werk Notkers des Deutschen. In: Reisen und Welterfahrung in der deutschen Literatur des Mittelalters. Vorträge des XI. Anglo-deutschen Colloquiums. 11. - 15. September 1989, Universität Liverpool. Hrsg. von Dietrich Huschenbett und John Margetts. Würzburg 1991 (Würzburger Beiträge zur deutschen Philologie 7), S. 54-68.

Notker Labeo, in: Theologische Realenzyklopädie Bd. 24 (1994), S. 665-668.

Notker der Deutsche von St. Gallen. De interpretatione. Konkordanzen, Wortlisten und Abdruck des Textes nach dem Codex Sangallensis 818. Hg. von EVELYN SCHERABON FIRCHOW. Berlin / New York 1995, Walter de Gruyter Verlag. XIX, 664 S. und: Notker der Deutsche von St. Gallen. Categoriae. Boethius' Bearbeitung von Aristoteles' Schrift kategoriai. Konkordanzen, Wortlisten und Abdruck der Texte nach den Codices Sangallenses 818. und 825. Berlin / New York 1996, Walter de Gruyter Verlag. 2 Bde.XX, 1244 S. ZfdA. 126 (1997), S. 340-347.

 ‘Singet dem Herrn ein neues Lied.’ Die Bearbeitung des 95. [96.] Psalms bei Notker dem Deutschen. In: helle döne schöne. Versammelte Arbeiten zur älteren und neueren deutschen Literatur. Festschrift für Wolfgang Walliczek. Hg. von Horst Brunner, Claudia Händl, Ernst Hellgardt, Monika Schulz. Göppingen 1999. Redaktion: Florian Eichberger, Armin Schulz. (GAG 668), S. 131-165.

Lexikographisch-lexikologische Streifzüge zum Wortschatz Notkers des Deutschen. International Journal of the Classical Tradition 7 (2000/2001), S. 561-582.

 

Mittelalter-Rezeption

Originalität und Innovation. Konzepte der Reflexion auf Sprache und Literatur der deutschen Vorzeit im 16. Jahrhundert. In: Innovation und Originalität. Hrsg. von Walter Haug und Burghart Wachinger (Fortuna vitrea 9). Tübingen 1993, S. 162-174.

... nulli suo tempore secundus. Zur Otfridrezeption bei Johannes Trithemius und im 16. Jahrhundert. In: Sprache - Literatur - Kultur. Studien zu ihrer Geschichte im deutschen Süden und Westen, Wolfgang Kleiber zu seinem 6O. Geburtstag gewidmet. Hrsg. von Albrecht Greule und Uwe Ruberg. Wiesbaden, Stuttgart 1989, S. 355-375.

... der alten Teutschen spraach und gottsforcht zuerlernen. Über Voraussetzungen und Ziele der Otfridausgabe des Matthias Flacius Illyricus (Basel 1571). In: Festschrift für Walter Haug und Burghart Wachinger. Hrsg. v. Johannes Janota u.a. 2 Bd.e. Tübingen 1992, hier Bd.1, S. 267-286.

Die Rezeption des Annoliedes bei Martin Opitz. In: Mittelalter-Rezeption. Ein Symposion. Hrsg. von Peter Wapnewski, Stuttgart 1986 (Germanistische Symposien. Berichtsbände 6), S. 6O-79.

Franciscus Junius, Observationes in Willerami Abbatis Francicam Paraphrasin Cantici Canticorum. Hrsg. von Norbert Voorwinden. Amsterdam: Rodopi 1992 (Early Studies in Germanic Philology 1). Arbitrium Bd. 11 (1993), S. 303-306.

Im Erscheinen: Die Rezeption Otfrids von Weissenburg von Johannes Trithemius bis zur neunten Centurie. (1494–1565). In: Catalogus und Centurien. Interdisziplinäre Studien zu Matthias Flacius und den Centuriatoren / hrsg. von Arno Mentzel-Reuters und Martina Hartmann. - Tübingen: Mohr, 2008 (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation) Die Bandnr. in der Serie steht noch nicht fest.

 

Deutsche Mystik des Mittelalters

Darbietungsformen geistlicher Gehalte im Werk Mechthilds von Magdeburg. In: Die Vermittlung geistlicher Inhalte im deutschen Mittelalter. Internationales Symposium Roscrea 1994. Hrsg. von Timothy R. Jackson, Nigel F. Palmer und Almut Suerbaum. Tübingen 1996, S. 319- 337.

Mechthild von Magdeburg, 'Das fließende Licht der Gottheit'. Nach der Einsiedler Handschrift in kritischem Vergleich mit der gesamten Überlieferung hrsg. v. Hans Neumann. Bd. I: Text, besorgt von Gisela Vollmann-Profe. München: Artemis 1990. Bd. II: Untersuchungen, ergänzt und zum Druck eingerichtet von Gisela Vollmann-Profe. München: Artemis (in Kommission bei Max Niemeyer, Tübingen) 1993. XXVI, 314; XV, 334 S. (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters. 100. 101). Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Bd. 118 (1996), S. 133 - 140.

Einführung zum 2. Tag. In: Deutsche Mystik im abendländischen Zusammenhang. Neu erschlossene Texte, neue methodische Ansätze, neue theoretische Konzepte. Kolloquium Koloquium Kloster Fischingen 1998. Hg. von Walter Haug und Wolfram Schneider-Lastin. Tübingen 2000, S. 119-132.

Uta Störmer-Caysa, Entrückte Welten. Einführung in die mittelalterliche Mystik. 157 S. Reclam Verlag Leipzig 1998. ISBN 3-379-01634-9 GRM NF 51 (2001), S. 493-496.

‚Ein andechtige betrachtunge’. Der deutsche <Kommentar> zum ‚Granum sinapis’. In: Impulse und Resonanzen. Tübinger mediävistische Beiträge zum 80. Geburtstag von Walter Haug. Hg. von Gisela Vollmann-Profe, Cora Dietl, Annette Gerok-Reiter, Christoph Huber und Paul Sappler. Tübingen: Max Niemeyer Verlag, S. 301-322.

 

Weiteres

Die Casus Sancti Galli Ekkeharts IV. und die Benediktsregel. In: Literarische Kommunikation und soziale Interaktion. Studien zur Institutionalität mittelalterlicher Literatur. Hg. von Beate Kellner, Ludger Lieb, Peter Strohschneider. Bern u. a. 2001 (Mikrokosmos. Beiträge zur Literaturwissenschaft und Bedeutungsforschung 64), S. 27-50.

Mit Stephan Müller: Der Sänger und die Runen. Über christliche und heidnische Kommunikationspraktiken und das Geschichtsbild des ‘Beowulf’. In: Grippe, Kamm und Eulenspiegel. Festschrift für Elmar Seebold zum 65. Geburtstag. Hg. von Wolfgang Schindler und Jürgen Untermann. Berlin, New York 1999, S. 177-205.

Bemerkungen zum Text des Freckenhorster Heberegisters. In: Speculum Saxonicum. Studien zu den kleineren altsächsischen Sprachdenkmälern. Hg. von Arend Quak. Amsterdam. Atlanta 1999 (=Amsterdamer Beiträge zur Älteren Germanistik 52), S. 63-95

Beowulf again? Of course! Anglia. Zeitschrift für Englische Philologie 125 (2007), S. 304-328.

Cambridger Augensegen. VL Bd. 11 (2000), Sp. 309-310.

 

Vollständige Aktualisierung auf dem Stand vom März 2016

2008

Ich was sô volle scheltens, daz mîn âten stanc (L. 29,2).Walther von der Vogelweide als Polemiker. In: Bereit zum Konflikt. Strategien und Medien der Konflikterzeugung und Konfliktbewältigung im europäischen Mittelalter. Hg. von Oliver Auge, Felix Biermann, Matthias Müller, Dirk Schultze. Ostfildern, S. 215-235.

Die Rezeption Otfrids von Weissenburg von Johannes Trithemius bis zur neunten Centurie. (1494–1565). In: Catalogus und Centurien. : interdisziplinäre Studien zu Matthias Flacius und den Magdeburger Centurien. Hg. von Martina Hartmann und Arno Mentzel-Reuter. Tübingen, Mohr Siebeck, 2008, S. 65-75. ISBN/ISSN/ISMN: 978-3-16-149609-7

Das lateinisch-althochdeutsche Reimgebet 'Sancte sator' (sog. 'Carmen ad Deum'). Theodor von Tarsus / Canterbury zugeschrieben. ZfdA 137 (2008), S. 1-27.

Bemerkungen zur Überlieferung des altsächsischen Heliand. Carinthia 1 (2008), S. 83-86.

2009

Bemerkungen zu den weniger bekannten Lebenszeugnissen über Notker den Deutschen. In: Texte zum Sprechen bringen. Philologie und Interpretation. Festschrift für Paul Sappler. Hg. von Christiane Ackermann und Ulrich Barton. Max Niemeyer Verlag. Tübingen 2009, S. 337-351. ISBN 978-3-484-10898-1

Stab und Formel im Heliand. Sehr vorläufige Bemerkungen zu den Möglichkeiten eines Stabreimverzeichnisses. In: Analecta Septentrionalia. Beiträge zur nordgermanischen Kultur- und Literaturgeschichte ; [gewidmet Kurt Schier zu seinem 80. Geburtstag, 27. Februar 2009]. Berlin / New York 2009. de Gruyter ISBN/ISSN/ISMN: 978-3-11-021869-5 (Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. Ergänzungsband 65), S. 185–210.

Zusammen mit Ellen Baßler: Die Freckenhorster Heberolle – eine Fälschung? (Verbesserte Fassung). Amsterdamer Beiträge zur Älteren Germanistik 65 (2009), S. 251-266.

Notker magister nostrę memorię hominum doctissimus et benignissimus. Bemerkungen zu den Lebenszeugnissen über Notker den Deutschen. Erscheint demnächst in: Deutsche Texte der Salierzeit. Neuanfänge und Kontinuitäten im 11. Jahrhundert. Hg. v. Stephan Müller und Jens Schneider (Mittelalter Studien 19) München 2009.

Wie man im deutschen Frühmittelalter Vergils Aeneis las. Buch II, Vers 328-377. Exemplarische Analyse und Auswertung der lateinischen und althochdeutschen Glossen des clm 18 059 aus Tegernsee. In: Rolf Bergmann, Stefanie Stricker (Hgg.), Die althochdeutsche und altsächsische Glossographie. Ein Handbuch. Bd. 1, S. 398-467. Berlin [u.a.], de Gruyter 2009. ISBN/ISSN/ISMN: 978-3-11-018961-2

2010

Notker magister nostrę memorię hominum doctissimus et benignissimus. Bemerkungen zu den Lebenszeugnissen über Notker den Deutschen. In: Deutsche Texte der Salierzeit. Neuanfänge und Kontinuitäten im 11. Jahrhundert. Hg. v. Stephan Müller und Jens Schneider. München 2010 (Mittelalter Studien 20), S. 161-203.

2011

Neumen in Handschriften mit deutschen Texten. Ein Katalog. In: „Ieglicher sang sein eigen ticht“ Germanistische und musikwissenschaftliche Beiträge zum deutschen Lied im Mittelalter. Hg. von Christoph März (†), Lorenz Welker und Nicola Zotz. Wiesbaden, S. 163-207. ISBN 978-89500-360-8

Die spätalthochdeutschen „Wessobrunner Predigten“ im Überlieferungsverbund mit dem „Wiener Notker“. Teil I: Texte. ZfdPh 130, S. 1-49.

Zur Priester Wernher-Edition. Ein Vorversuch. In: Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag. Hg. von Ralf Plate und Martin Schubert zusammen mit Michael Embach, Martin Przybilski und Michael Trauth. Berlin/Boston, S. 1-22.

2012

Die spätalthochdeutschen „Wessobrunner Predigten“ im Überlieferungsverbund mit dem „Wiener Notker“. Teil II: Quellen. ZfdPh 131 S. 33-72.

Das ‚Fließende Licht der Gottheit‘. Mechthild von Magdeburg und ihr Buch. In: Literatur in der Stadt. Magdeburg in Mittelalter und Früher Neuzeit. Hg. von Michael Schilling. Heidelberg, S. 97-119.

2013

Weisheit und Wissenschaft. Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Seniorenstudiums an der LMU. Hg. von Ernst Hellgardt und Lorenz Welker unter Mitarbeit von Katja Hamm und Edda Ziegler. München.

Entwicklung des Studienangebots im Zentrum Seniorenstudium der LMU vom Sommersemester 2008 bis zum Sommersemester 2013. In: Weisheit und Wissenschaft. Festschrift zum 25-järigen Bestehen des Seniorenstudiums an der LMU. Hg. von Ernst Hellgardt und Lorenz Welker unter Mitarbeit von Katja Hamm und Edda Ziegler. München, S. 67-90.

Freising. In: Schreiborte des deutschen Mittelalters. Skriptorien – Werke – Mäzene. Hg. von Martin Schubert. Berlin/Boston, S. 151-173.

Otfrid of Weissenburg. In: The Oxford Guide to the Historical Reception of Augustine. 3 Bd.e. Ed by Willemien Otten and Karla Pollmann. Oxford [u.a.]. ISBN 9780199299157. Oxford Univ. Press 2013, Bd. 3, S. 1486f.

Synopse der parallel überlieferten Stücke des altsächsischen Heliand. In: vindaere wunderbaerer maere. Gedenkschrift für Ute Schwab. Wien 2013 (Studia Medievalia Septentrionalia 24), S. 131-179.

2014

Die spätalthochdeutschen ‚Wessobrunner Predigten‘ im Überlieferungsverbund mit dem ‚Wiener Notker‘. Eine neue Ausgabe. Berlin.

Latin and the Vernacular: Mechthild of Magdeburg – Mechthild of Hackeborn – Gertrude of Helfta. In: A Companion to Mysticism and Devotion in Northern Germany in the Late Middle Ages. Ed. by Elizabeth Anderson, Henrike Lähnemann and Anne Simon. Leiden/Boston (Brill’s Companions to the Christian Tradition 44), S. 132-155.

2015

Althochdeutsche Texte in liturgischen und kanonistischen Handschriften. In: Liturgie und Literatur. Historische Fallstudien [FS Hans Unterreitmeier]. Hg. von Cornelia Herberichs, Norbert Kössinger, Stephanie Seidl. Berlin/Boston 2015 (Lingua Historica Germanica 10), S. 23-46.

Ekkehart IV. und Notkers Psalter im Cod. Sang. 21. In: Ekkehart IV. von St. Gallen. Hg. von Norbert Kössinger, Elke Krotz und Stephan Müller. (Lingua Historica Germanica 8). Berlin 2015, S. 33-57.

Hieronymus und die Folgen. Probleme des Übersetzens im Mittelalter. Hieronymus Brief 57 (De optimo generere interpretandi). Dasselbe mit anderen Worten? Sprache, Übersetzung und Sprachwissenschaft. Akten des 2. Symposions des Zentrums historische Sprachwissenschaften (ZhS), München, 11. und 12. April 2014. Hg. von Peter Schrijver und Peter-Arnold Mumm. Bremen 2015 Münchner Forschungen zur historischen Sprachwissenschaft 16), S. 72-107.

Der Beitrag Niederbayerns zur deutschen Literatur im frühen Mittelalter (9.-12. Jahrhundert). Statt einer Literaturgeschichte. Wege der Forschung. Literatur in Bayern. Hg. von Waldemar Fromm. München 2015 (Bavaria. Schriften zur Buch- und Literaturgeschichte. Kleine Reihe 1), S. 21-68.

2016

Das ‚Rolandslied’ im europäischen Kontext. In: 12. Pöchlarner Heldenliedgespräch. Spuren der Heldensage: Texte – Bilder – Realien. Hrsg. von Johannes Kellen, Florian Kragl, Stephan Müller. (Philologica Germanica 36), Wien 2015, S. 33-59.

 

Rezensionen

2010

Acta Sanctae Luciae. Hrsg. von Tino Licht. Heidelberg, Universitätsverlag Winter. 2008 (Editiones Heidelbergenses XXXIV). LXI, 142 S. 3 Abb. s/w. ISBN-ISSN-ISMN: 978-3-8253-5368-1, 3-8253-5368-0. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 51.

Fast ein Handbuch zur frühmittelhochdeutschen Literatur: David A. Wells: The Central Franconian Rhyming Bible (Mittelfränkische Reimbibel). An Early-twelfth-century German Verse Homiliary : a Thematic and Exegetical Commentary with the Text and a Translation Into English. (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 155) Amsterdam, New York: Rodopi 2004. xvi, 359 S. ISBN: 90-420-0860-1. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der Literatur IASL http://iasl.uni-muenchen.de/rezensio/liste/hellgard.htm (Juli 2011)

2011

Zusammen mit Volker Deubel: Evelyn Scherabon Firchow (Hg.) unter Mitarbeit von Richard Louis Hotchkiss: Der Codex Vindobonensis 2681 aus dem bayerischen Kloster Wessobrunn um 1100. Diplomatische Textausgabe der Wiener Notker Psalmen, Cantica, Wessobrunner Predigten und katechetischen Denkmäler. Mit Konkordanzen und Wortlisen mit einer CD. Hildesheim – Zürich – New York 2009. In: Zeitschrift für Deutsche Philologie 130, S. 105-121.

Im Druck (Stand Juni 2014)

Christus und andere Helden. Bemerkungen zu einigen altenglischen Gedichten (Santiago de Compostela 2011). In: „Narration und Heros. Möglichkeiten des Erzählens vom Helden in den Literaturen und der Bildkunst des frühen Mittelalters“. Hg. von Wilhelm Heizmann und Heike Sahm, Victor Millet. In Ergänzungsbände zum Reallexikon für Germanische Altertumskunde.

Überlieferungsgeschichte der deutschen Literatur vom Ende des achten bis zum Beginn des dreizehnten Jahrhunderts. Eine Skizze. 2011. Erscheint bei Aschendorff, Münster, in: Gedenkschrift für Christoph Gerhardt, hg. von Ralf Plate und Martin Przybilski.

Ekkehart IV. und Notkers Psalter im Codex Sancti Galli 21 (Wien 2012). In: Ekkehart IV. von St. Gallen. Beiträge einer Fachtagung Wien 2012. Hg. von Elke Krotz und Stephan Müller.

Das Rolandslied – ein Heldenepos im europäischen Kontext. Pöchlarner Heldenliedgespräche (2013). Erscheint in: Pöchlarner Heldenliedgespräche, hg. vom Johannes Keller und Stephan Müller

Althochdeutsche Texte in liturgischen und kanonistischen Handschriften (10. und 11. Jahrhundert). 2013. Erscheint in: Liturgie und Dichtung. Festschrift für Hans Unterreitmeier. Hg. von Cornelia Herberichs, Stefanie Seidel und Norbert Kössinger.

 


Servicebereich